Körper und Psyche

Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie mit körperorientiertem und erlebensbezogenen Arbeiten.
In den Verhaltensweisen uns selbst und anderen Menschen gegenüber stecken oft Gefühle oder Konflikte, die uns nicht oder nur wenig bewusst sind. Diese stammen häufig aus unserer Vergangenheit, meist aus der Kindheit, und nicht selten sogar aus unserer vorsprachlichen Zeit. Sie beeinflussen nicht nur das tägliche Erleben und Befinden, sondern auch größere Lebensentscheidungen – wir können also nicht wirklich frei und selbstbestimmt wählen.

Wenn wir jedoch diese unbewussten Anteile in uns kennen und akzeptieren lernen – ohne uns von ihnen dominieren zu lassen–, dann können wir unsere Entscheidungen wieder selbstbestimmter und freier treffen. Es geht darum, im besten Sinne mit uns selbst und mit anderen zu leben, statt gegen uns selbst und gegen andere Menschen.

Über das Erleben im Hier und Jetzt, vor allem auch über unsere körperlichen Wahrnehmungen gibt es sehr direkte Möglichkeiten, einen Zugang zu uns selbst und zu neuen, gesünderen Verhaltensweisen zu finden. Der Körper weiss viel. Der Körper lügt nicht. Er spricht zu uns. Wenn wir lernen, besser in uns hineinzuhören und den Körper in seinem Erleben ernst zu nehmen, dann können wir eine Vielzahl von typischen Symptomen wie muskuläre oder innerer Anspannungen, Schmerzen, Migräne, Konzentrationsstörungen und/oder Erschöpfung, Ängste, depressive Verstimmungen oder andere Leiden in ihrer Bedeutung und Nachricht an uns wahrnehmen. Das Ziel ist mehr Lebensqualität für uns selbst und mehr Qualität in unseren Beziehungen zu anderen Menschen.
Ebenso wie in der Einzeltherapie werden Sie auch in einer Paartherapie auf Ihr altes gewohntes Verhalten stoßen und lernen, was das mit Ihrer Partnerin/Ihrem Partner macht. Und Sie werden lernen besser wahrzunehmen, was in Ihnen vorgeht, während Ihr Partner/Ihre Partnerin spricht.

Beziehungsprobleme sind häufig Kommunikationsprobleme – dabei geht es nicht nur um die Wahrnehmung des Gegenübers und die Kommunikation mit Ihrer Partnerin/Ihrem Partner, sondern auch um die Wahrnehmung Ihrer selbst, Ihrer eigenen Wünsche, Bedürfnisse, Ängste und Befürchtungen. Und es sind nicht nur Gedanken, Erwartungen und Bewertungen, die in diesen Momenten zu uns sprechen – auch der Körper sendet Signale, die es wahrzunehmen gilt.

In der Sicherheit meiner wertfreien Aufmerksamkeit und mithilfe meiner professionellen psychoanalytischen Rückmeldung werden Sie lernen, sich selbst bzw. einander wieder zuzuhören und sich berühren zu lassen. Sie werden erfahren, dass Sie gehört werden und dass Sie berühren können – mit Ihrer ganz eigenen Geschichte, ihrem Erlebten und Mitgeteilten.